Das Konzept des Energie- und LernCampus

Der "Energie- und LernCampus Flensburg" ist ein Konzept, welches nur eine  kleine Weiterentwicklung vom EnergieCampus Flensburg darstellt...

Die Semesterarbeit des Studiengangs Energie- und Umweltmanagement (EUM) der FH legt den Schwerpunkt auf regenerative und nachhaltige Energieversorgung sowie ökonomische Abfallentsorgung. Langfristig sollen nach diesem Konzept einzelne Energiegewinnungs- und Einsparungsstationen auf dem Campus entstehen
(vgl. http://energiecampus-flensburg.net/wordpress/?cat=1 ). Unternehmen sollen so auch die Möglichkeit bekommen in Zusammenarbeit mit der FH Prototypen auf dem Campus zu errichten. Dadurch haben dann die Studierenden die Gelegenheit diese als Forschungsobjekte in ihr Studium zu integrieren und direkt zur Weiterentwicklung dieser Prototypen beizutragen.   

Das Konzept des "Energie- und LernCampus" wurde von einem Studierenden des Studiengangs Erziehungswissenschaft angefertigt. Dieses legt den Schwerpunkt auf das Thema Urban Gardening und die dazu gehörigen Gemeinschaftsgärten. Im Konzept wird ein Einblick in die verschiedenen Ausführungen von Gemeinschaftsgärten gegeben (im AStA-Büro der Uni ist zu diesem Thema die Dokumentation Eine andere Welt ist pflanzbar! Gemeinschaftsgärten in Berlin ausleihbar). Ebenso werden im einzelnen soziologische, psychologische, politische, wirtschaftliche und didaktische Aspekte angesprochen. Das Konzept der Weiterentwicklung ist hier einsehbar.
Viele Grundschulen haben jetzt schon auf ihrem Schulhof kleine Gärten integriert. Mathematische Gundkenntnisse, Umweltkunde und Einblicke in die Herstellungsprozesse von täglich genutzten Nahrungsmitteln (z. B. Honig, Marmelade, Saft), sind Themenbereiche, die durch einen Garten auf dem Schulhof anschaulich vermittelt werden können. Diese Tatsache wird in der Ausbildung aus unserer Sicht nicht beachtet. Bisher können nur Studierende des Fachbereichs Biologie den Garten auf dem Campus nutzen.  Um den GrundschullehrerInnen der Zukunft ebenfalls Einblicke in die Welt der Gärten und den damit verbundenen didaktischen Möglichkeiten zu bieten, sollen in der Zukunft von verschiedenen Fachhbereichen und Institutionen des Campus Gemeinschaftsgärten angelegt werden.